• Shirley Védrigue

Gründe, die für eine Herbsthochzeit sprechen

Am häufigsten fallen Hochzeitstermine in den Frühling und Sommer, gefolgt von Terminen im frühen Herbst. Es ist kein Wunder, dass Frühling und Sommer am beliebtesten sind. Sie sind die wärmsten Jahreszeiten und sorgen hoffentlich für zuverlässigeres Wetter. Dennoch sollte man Herbsthochzeiten nicht ausser Acht lassen, denn es gibt viele Vorteile die für eine Herbsthochzeit sprechen.


Wir haben ein Paar Gründe, weshalb es sich definitiv lohnt auch um Herbst zu heiraten.

  • Die Farben! Jeder weiss, dass die leuchtenden Farben des Herbstes wirklich spektakulär sind. Stellt euch die leuchtenden Gold-, Rot- und Orangetöne der Blätter auf euren Hochzeitsfotos vor. Was für ein atemberaubende Kulisse.

  • Im Herbst ist das Wetter nicht zu rau und das Licht ist immer noch gut. Das bedeutet, dass euer Fotograf tolle Fotos im Freien machen kann, ohne dass es eiskalt oder kochend heiss ist.

  • Sommer und Winter können beide zu intensiv sein, aber die moderaten Temperaturen des Herbstes lassen euch ein angenehmes Gefühl aufkommen. Das macht den Herbst zur perfekten Jahreszeit für eine Hochzeit im Freien.

  • Die saisonalen Produkte dieser Jahreszeit bieten einige fantastische Möglichkeiten für euer Hochzeitsfest.

  • Auch wenn der Gedanke daran unangenehm ist, schwitzt man bei einer Herbsthochzeit weniger ;).

  • Herbstabende sind bekannt dafür, dass sie kühl sind. Wenn ihr also im Freien heiratet, könnt ihr später in der Nacht ein romantisches Feuer machen, vor dem ihr heisse Schokolade trinken könnt.

Jetzt, wo ihr überzeugt seid ;), findet ihr hier ein paar tolle Ideen für eure Herbsthochzeit:


Themen und Veranstaltungsorte

Aufgrund der Farbpalette des Herbstes passen bestimmte Themen besser in diese Jahreszeit. Rustikale, Bohemian, Vintage, Glamping, Hochzeiten auf dem Lande und Hochzeiten auf einem Weingut sind die perfekten Themen.


Wenn ihr euch für eines dieser Themen entscheidet, solltet ihr einen Ort wählen an dem die Herbstfarben besonders gut zur Geltung kommen. Wählt einen Ort mit vielen Bäumen, z. B. einen Wald, einen Park, Gärten oder ein Weingut.


Wenn diese Themen für euch nicht in Frage kommen, könnt ihr trotzdem eine luxuriöse Herbsthochzeit veranstalten, die sich wunderbar in Szene setzen lässt. Integriert herbstliche Farben in euer Hochzeitskonzept, vor allem Gold und Burgunderrot. So könnt ihr die Erdigkeit des Herbstes auf ein neues und gehobenes Niveau heben.



Einladungen

Eine weitere Möglichkeit die Farben des Herbstes zu nutzen, sind die Einladungen. Für einen eleganten Look könnt ihr burgunderroten Karton mit goldener Schrift wählen.


Oder ihr entscheidet euch für cremefarbene Einladungen mit orangefarbener oder pflaumenfarbener Schrift und handgezeichneten Blättermotiven für einen rustikalen Look. Ihr könnt mit euren Einladungen wirklich kreativ werden und das Herbstthema zum Leuchten bringen.


Kleidung

Je nach eurem Stil könnt ihr euch hier richtig austoben. Ein einfacher Ansatzpunkt wären die Kleider der Brautjungfern. Wenn ihr eure Brautjungfern in tiefe Pflaume oder tiefes Burgunderrot kleidet, unterstreicht ihr das Herbstthema. Diese Farben stehen allen Hauttönen gut und sind daher die perfekten Kleiderfarben.


Für euch ist es vielleicht besser, wenn ihr euch an die Tradition haltet und etwas in Elfenbein oder Creme wählt, da diese Farben zeitlos sind und zu jedem Thema passen. Wenn ihr allerdings viele Farben mögt, solltet ihr euer Kleid vielleicht etwas bunter gestalten. Dezente Farboptionen wären Roségold oder Pastellrosa, da sie sich nicht zu weit von der Tradition entfernen, aber dennoch einzigartig sind. Ein kräftiges Orange oder ein tiefes Violett würden im Kontrast zum Herbstlaub fantastisch aussehen.


Essen & Wein

Der Herbst bringt einige der besten Produkte hervor und für euer Thema müsst ihr einfach das Beste der Saison präsentieren. Plant euer Festmahl rund um die besten Angebote des Herbstes.


Bei den Getränken solltet ihr euch an Klassiker wie Wein und Bier halten, aber auch ein paar herbstlichere Sorten im Angebot haben. Wählt ein kräftigeres Bier und zieht einen italienischen Rotwein einem knackigen Weisswein vor. Da gerade Apfelsaison ist, wäre auch ein Apfelwein aus der Region ideal.


Blumen

Wenn ihr mögt, könnt ihr Herbstblätter in eure Arrangements einbauen, um die Natur mit einzubinden. Darüber hinaus ist die Wahl von Blumen in Komplementärfarben der perfekte Weg um alles miteinander zu verbinden. Wildblumen verstärken das Naturelement, dass ein Herbstthema immer mit sich bringt und sind daher eine gute Wahl.


Für etwas mehr Luxus und Eleganz sind Rosen in tiefen Rot-, Burgunder- und Orangetönen ebenfalls wunderschön.


Dekoration

Wenn ihr bei eurer Herbsthochzeit eine böhmische oder waldfeenartige Atmosphäre anstrebt, dann ist das Hinzufügen von Lichterketten eine schöne Möglichkeit diese Elemente zu verstärken. Auch das Aufhängen von Lichtern in herbstlichen Bäumen ist eine schöne Sache. Die Lichter erzeugen ein atemberaubendes Lichtspiel auf den Blättern, so das die Farben auf ätherische Weise beleuchtet und verändert.


Für die allgemeine Dekoration könnt ihr Blätter, Äpfel, Zimtstangen und Tannenzapfen verwenden, zusammen mit schönen Chai-Gewürzkerzen, die ihr später am Abend anzünden könnt. Die Farben und Düfte dieser Gegenstände schaffen eine wunderbare Atmosphäre, die alle begeistern werden.


Unterhaltung

Um die Gäste zu unterhalten, könnt ihr eine Reihe von Spielen oder Aktivitäten anbieten die zum Thema passen. Nach Äpfeln tauchen ist das ultimative Herbstspiel und Kinder lieben es.


Da der Herbst in der Regel gegen Fasnacht schreit, könnt ihr einen Fotoautomaten mit Requisiten aufstellen.


Wenn ihr es etwas anspruchsvoller mögt, könnt ihr eine Weinprobe für eure Gäste organisieren. Einen fruchtigen italienischen Rotwein an einem kühlen Herbstnachmittag zu trinken ist himmlisch.


Wir hoffen wir konnten euch einen Einblick in eine Herbsthochzeit geben.


Gerne beraten wir Euch mit weiteren Ideen und Möglichkeiten.


Euer Marrylicious Team

7 Ansichten